WunschBogen in Jena-Lobeda

WunschBogen in Jena-Lobeda

Jena Lobeda. Das Stadtteilbüro Lobeda konnte die Idee des Projektes „Lobeda zeigt sich“ in diesem Jahr im Rahmen der von den Stadtwerken realisierten “Adern von Jena“ sehr erfolgreich fortsetzen. Kinder und Erwachsene hatten die Gelegenheit, ihre Kreativität und ihr handwerkliches Geschick einzubringen. Auf vielen bunten Fahnen wurden individuelle Wünsche oder Ideen für den Stadtteil aufgedruckt oder gemalt. Diese wurden an zwei großen Tauben von zwei und drei Metern Spannweite befestigt. Die künstlerische Idee dazu stammt von der Jenaer Künstlerin Anne Schwing. Der im Juni eingeweihte WunschBogen befindet sich unterhalb von Lobeda an der Saale in der Nähe einer alten Rohrbrücke. An dieser Stelle kreuzt die Fernwärmetrasse Fuß- und Radweg in einem hohen Bogen. Installiert wurden dort zwei große Vögel mit Wunschfedern von Stadteilbewohnern, die den Stadtteileingang markieren und alle willkommen heißen. Mit dem WunschBogen wurde erstmalig ein „Adern von Jena“-Projekt auf der östlichen Saaleseite umgesetzt. Die etwa vier Kilometer lange Fernwärmetrasse ist mehr als ein notwendiges Übel zur Energieversorgung der Stadt. Die Rohre sollen – so die Strategie der Stadtwerke Jena und der Initiatorin Dana Kurz – durch künstlerische oder landschaftsgestaltende Aktionen in ihr Umfeld integriert werden und zur Bereicherung des Jenaer Stadtbildes beitragen.

Mehr Informationen zu „Adern von Jena“: www.adern-von-jena.de

Print Friendly, PDF & Email

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.