Monatliche Ausstellungen in der Galerie – ein Beitrag zur Stadtteilkultur

Monatliche Ausstellungen in der Galerie – ein Beitrag zur Stadtteilkultur

Jena Lobeda. Regelmäßig sind im Lobedaer Stadtteilbüro Ausstellungen von Laien- und professionellen Künstlern zu sehen. Viele Künstler kommen aus Lobeda; die Vielfalt der Talente überrascht immer wieder. Seit 2002 organisiert das Stadtteilbüro in der Galerie monatlich wechselnde Ausstellungen, inzwischen mehr als 100. Das Spektrum reicht von Malerei, Grafik und Zeichnung, über die Fotografie und Textilarbeiten bis hin zur Stadtteilgeschichte. Zu den Höhepunkten zählte die Exposition “300 Jahre Stankt Petersburg”, die das russische Konsulat unterstützte und die außerordentlich viele Besucher anzog. Ein Jahr danach zeigte ein bosnischer Künstler Frauenporträts aus mehreren europäischen Ländern.
Chinesische Tuschmalereien wurden vorgestellt, Ölbilder und verschiedenste Fototechniken, darunter “Tiere und Insekten” mit ungewöhnlichen Aufnahmen. Das Stadtteilbüro bemüht sich, neueste Arbeiten einzelner Malzirkel vorzustellen. Aber auch Textilgruppen haben die Möglichkeit, in Lobeda-West auszustellen. Unter dem Titel “Vernähte Zeit” präsentierte die Handarbeitsgruppe des DRK Jena Patchworkarbeiten. Zu einer Ausstellung mit Klöppeleien wurde ein Workshop angeboten, der die filigrane Technik vermittelte. Die jüngste Ausstellung zeigt Arbeiten von Teilnehmer(inne)n eines Aquarell-Malkurses.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.